Zuverlässig innovativ: Spritzgusswerkzeuge für die Medizinbranche

Sprechen wir von Medizintechnik, geht es oftmals um Komponenten oder Maschinen, denen Patienten ihr Leben anvertrauen. Zurecht stellen Medizintechnikhersteller deshalb höchste Anforderungen an Qualität und Zuverlässigkeit der in ihren Geräten verbauten Teile. Eine verantwortungsvolle Aufgabe, der sich Hofmann – Ihr Impulsgeber mit großer Leidenschaft und noch größerer Sorgfalt erfolgreich annimmt.

Für uns bedeutet das: zahlreiche Projekte mit namhaften Unternehmen und der Aufbau von einzigartiger Kompetenz sowie tiefem Know-how. Nur wenige Branchen haben sich darüber hinaus so stark weiterentwickelt, wie es in der Medizintechnik der Fall ist. Nicht zuletzt deshalb ist es auch Ihrem Erfolg zuträglich, wenn Sie auf einen engagierten Partner vertrauen können, der selbst mit intensiver Forschung- und Entwicklungsarbeit die Zukunft seiner eigenen Branche mitgestaltet.

Neben innovativen Impulsen bieten wir Ihnen beispielsweise hochwertige Kunststoffgehäuseteile, die konventionell gespritzt, verchromt oder in Hochglanzoptik von der Entwicklung bis zum Serienanlauf geliefert werden. Auch unser hohes Know-how in der Herstellung von Mehrkomponenten Bauteilen und feinsten Durchbrüchen und Strukturen kommt uns in der Medizintechnik zugute.

Von unserem Maschinenbau erhalten sie zudem Leistungen, die optimal auf ihr Werkzeug abgestimmt sind, etwa Vorrichtungen und Systeme zum Abtrennen von Angüssen oder komplette Spritzguss-Automationen.

Medizintechnik Case Study: Zungensauger für den Einsatz im professionellen Bereich

Auf einen Blick:
Entwicklung und Bau eines 2K-Werkzeugs in Indexplatten-Technologie zur Herstellung eines professionellen Zungensaugers zum Einsatz in Zahnarztpraxen, der auf Speichelsaugern angebracht werden kann.

Der Kunde:
Die Gramß GmbH ist ein eigentümergeführtes Familienunternehmen, das 1989 gegründet wurde. Die Firma produziert die Spritzgussartikel auf computergeregelten Maschinen der jüngsten Generation. Vom im thüringischen Spechtsbrunn gelegenen Firmensitz aus bedient das Unternehmen nationale und internationale Kunden aus der Kosmetik-, Pharma- und Nahrungsmittelindustrie.

Der Endkunde, die TSpro GmbH mit Sitz in Karlsruhe, entwickelte den Zungensauger TS1 für den professionellen Einsatz in Zahnarztpraxen. Der TS1 kam im Oktober 2015 auf den Markt.

Aufgabe:
Für die Herstellung des Zungensaugers, einer Neuentwicklung im Bereich der professionellen Anwendung in Zahnarztpraxen, war das werkzeugtechnische Know-how von Hofmann – Ihr Impulsgeber gefragt. Weil der Reiniger im sensiblen Mundbereich zum Einsatz kommt, war es besonders wichtig, den Anspritzpunkt auf der vorderen, filigranen Absaugseite so klein wie möglich zu halten sowie jegliche Art von Grat zu vermeiden, um eine Verletzungsgefahr auszuschließen. Außerdem galt es eine Lösung zu finden, um die anspruchsvolle Noppengeometrie auf der Rückseite des Zungensaugers zu realisieren.

Lösung:
Die Experten von Hofmann – Ihr Impulsgeber arbeiteten von Anfang an eng mit dem Kunden zusammen, um die 3D-Daten des Produkts werkzeuggerecht umzusetzen. Besonders die Konstruktion des Heißkanals stand dabei im Fokus, damit die gewünschte „Unsichtbarkeit“ des Anspritzpunktes erreicht werden konnte. Der Einsatz der 2K-Technik in Indexplatten-Technologie stellte sich als ideale Herangehensweise heraus, um diesen Anforderungen gerecht zu werden. Mit Hilfe von ausführlichen Füllsimulationen gelang es zudem, die Noppengeometrie auf dem Zungensauger so zu entwickeln, dass die feinen Noppen im Werkzeug gut mit Kunststoff befüllt werden können.

Erfolg:
Für die technisch herausfordernde Neuentwicklung des Zungensaugers baute Hofmann – Ihr Impulsgeber ein Werkzeug, das die qualitativen Anforderungen eines Produktes für die Zahnarztpraxis mit wirtschaftlichen Zykluszeiten verbindet. Das 2K-Werkzeug mit Indexplatten-Technologie garantiert dabei eine hohe Verfügbarkeit des Werkzeugs. So hat das werkzeugtechnische Know-how von Hofmann dazu beigetragen, einen Impuls in der Zahnmedizin zu setzen.

Ihr Ansprechpartner

Volker Quarder
T: 09571 - 766 622
werkzeugbau@hofmann-impulsgeber.de

Ihr Ansprechpartner

Benedikt Bechmann
T: 09571 - 766 9660
maschinenbau@hofmann-impulsgeber.de