Neue Technologien in der Anwendung

InProLight: Faserverbundverarbeitung in kurzen Zykluszeiten

InProLight steht für den Aufbau einer integrativen Prozesskette zur ressourcenschonenden Serienfertigung von TP-FVK-Leichtbauteilen.

Im Zentrum dieser Technologie steht die Entwicklung einer innovativen Prozesskette für Strukturbauteile aus langfaserverstärkten, thermoplastischen Kunststoffen. Die Kernidee fußt dabei auf einer automatisierten und serientauglichen Fertigung von Strukturbauteilen mit hohem Leichtbaupotenzial.

Prozessablauf

  • Faserspritzen eines 3D-Rohbauteiles aus Hybridfasern
  • Einlegen der Preform in ein variothermes und energetisch optimiertes Presswerkzeug zur Konsolidierung
  • Laserschneid- und Schweißverfahren zur Herstellung eines Fertigbauteiles in unter 3 Minuten

Hybridroving

Preform

Bauteil

Gefügtes und gesäumtes Fertigbauteil

Dampffreie Partikelschaumverarbeitung mit variothermer Werkzeugtechnik

Die variotherme Werkzeugtechnik von Hofmann – Ihr Impulsgeber spielt eine entscheidende Rolle bei einer völlig neuen Art der energieeffizienten Verarbeitung von Partikelschäumen (EPS, EPP, E-TPU).

Als einer von fünf Partnern des Start-ups FOX Velution GmbH, Nürnberg, bringt Hofmann – Ihr Impulsgeber sein Know-how in eine komplett trockene Prozesskette ein. Die variotherme Werkzeugtechnik kommt dabei im zweiten Schritt zum Einsatz, der dampffreien Formgebung und "In-situ"-Funktionalisierung von Sandwich-Strukturen mit Partikelschäumen.

Prozessablauf

  • Herstellung des Werkzeugs im 3D-Druck-Verfahren
  • Integration von konturnaher Temperierung (patentierte Flächentemperierung)
  • Durchströmung der Kanäle nach Bedarf mit heißen (Aufheizrate bis zu 30 K/s) oder kalten Flüssigkeiten, zum „Verbacken“ und Abkühlen der Formteile

Erhöhte Ressourceneffizienz durch Komplettverzicht auf Wasserdampf bei der Formteil-Herstellung

Verarbeitung von bislang nicht nutzbaren Materialien durch konturnahe Temperierkanäle und Einsatz von Wasser oder Öl als Temperiermedium

Neue Möglichkeiten der Funktionalisierung, wie z. B. Beschichtung der Formteile oder Integration von Elektronik

Ihr Ansprechpartner

Jonas Beck
T: 09571 - 766 9661
forschung@hofmann-impulsgeber.de