IMD-Folien- und Stoffhinterspritzen

IMD-Folienhinterspritzen

Beim Folienhinterspritzen werden durch Einlegen von dekorierten, umgeformten und beschnittenen Folienhalbzeugen in das Werkzeug während des Spritzgießprozesses fertig dekorierte Bauteile hergestellt. Bei IMD-Spritzgusswerkzeugen erfolgt die Dekorierung des Artikels über die lackierte Folie. So können auch komplex gekrümmte Bauteile mit Symbolen, Durchlichttechnik und mehrfarbigen flächigen Dekoren (z. B. Carbon-, Holz- und Aludesign) bei gleichzeitig einfachem Dekorwechsel von Schuss zu Schuss gefertigt werden.

Vorteile – Folienhinterspritzen

  • Komplex geformte, dekorierte Oberflächen
  • Äußerst flexibler Dekoraustausch
  • Durchlichttechnik (Tag-/Nachtdesign)
  • Reduzierung von Fügeprozessen
  • Direkte Integration komplexer Anbau-Geometrien

Stoffhinterspritzen

Das Hinterspritzen von Textilien ist eine günstige Alternative zum arbeitsintensiven Kaschieren von Kunststoffteilen, wie z. B. KFZ-Innenverkleidungen. Dabei wird je nach Formteilgestaltung das Textil von der Rolle oder als Zuschnitt zugeführt. Indem so Arbeitsstationen und dadurch Kosten reduziert werden, steigern Sie Ihre Effizienz. 

Vorteile – Stoffhinterspritzen

  • Klebstofffreies Verbundsystem
  • Lösungsmittelfreie Verarbeitung
  • Sehr gute, formschlüssige Haftung zwischen Träger- und Dekormaterial
  • Reduzierung der benötigten Arbeitsschritte
  • Kostenreduzierung durch höheren Automatisierungsgrad

Ihr Ansprechpartner

Volker Quarder
T: 09571 - 766 622
werkzeugbau@hofmann-impulsgeber.de