Franziskus-Kindergarten freut sich über sieben neue Betten

„Die sieben neuen Betten machen unsere Betten-Ausstattung für die Käfergruppe komplett“, sagt Kindergartenleiterin Ines Fuchs. Die Käfergruppe, in der zwölf Kinder im Alter von ein bis drei Jahren sind, verfügt nun insgesamt über zwölf kinderfreundliche Betten. Damit ist der Kindergarten nicht mehr auf Reisebetten angewiesen, die zuvor als Schlafgelegenheiten dienten. „Die neuen Betten haben den Vorteil, dass unsere ‚älteren‘ Kinder selbstständig aus den Betten herauskommen und nicht immer gehoben werden müssen“, sagt Ines Fuchs. „Wir freuen uns, den Kindergarten mit den Betten unterstützen zu können“, sagt Stefan Hofmann, Geschäftsführer von Hofmann – Ihr Impulsgeber.

Der Franziskus-Kindergarten hat neben der Käfergruppe mit zwölf Kindern noch drei weitere Gruppen für insgesamt 75 Kinder im Alter von zweieinhalb Jahren bis zur Einschulung.

per Mail versenden Teilen

zurück zur Übersicht